Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Kleidung pflegen & aufbewahren: Praktische Tipps, Teil 2

kleidung-pflegen-aufbewahren-teil-2
0
Es wird Sommer und die Winterkleidung kann endlich weggepackt werden. Doch wie lagert man Kleidung richtig? for me gibt Ihnen praktische Tipps zur Pflege und Aufbewahrung von Kleidungsstücken.

Tipps zur richtigen Aufbewahrung

  • Leeren Sie Jacken- und Hosentaschen aus, bevor Sie die Kleidung aufhängen - so verhindern Sie, dass die Kleidung ausbeult. Bevor Sie Hemden weghängen, knöpfen Sie den obersten Knopf zu. So bleibt der Kragen schön in Form.
  • Bei zusammengelegter Kleidung sollten Sie darauf achten, dass sie genügend Platz hat und nicht zu eng aufeinander gelagert wird. Sonst kommt nicht genügend Luft an die Kleidung, und starke Falten können entstehen.
  • Waschen Sie Ihre Kleidung, bevor Sie sie für die neue Saison wegpacken - auch, wenn sie nicht sichtbar schmutzig ist. Tragespuren wie nicht sichtbarer Schmutz, Schweiß oder Schuppen ziehen Motten magisch an. Um auf Nummer sicher zu gehen, verpacken Sie jedes Kleidungsstück in verschließbaren Plastiksäcken.
  • Verstauen Sie niemals schmutzige oder fleckige Kleidung, sondern reinigen Sie diese sofort - ansonsten wird es besonders schwierig, den Schmutz zu entfernen.
  • Gerollt, nicht gefaltet - das ist die Maxime für Kleidung, die Sie für längere Zeit verstauen. Zum einen verringert sich so die Faltenbildung, außerdem behält die Kleidung so besser ihre Form.

Weitere praktische Tipps

  • Verstauen Sie Kleidung aus Wolle oder Seide auf keinen Fall in luftdichten Behältern, da die Fasern atmen müssen.
  • Reiben Sie nicht an Flecken auf der Kleidung - dadurch drängen Sie den Fleck nur noch tiefer ins Gewebe. Besser: Den Fleck vorsichtig abtupfen.
  • Kleid zu Kleid, Bluse zu Bluse: Ordnen Sie Ihre Kleidungsstücke im Schrank von kurz bis lang, ähnliche Stücke nebeneinander und dann unterteilt nach Farben. So sehen Sie schneller, wovon Sie recht viel haben und wo Ihre Garderobe Nachschub braucht!
  • Gehen Sie einmal im Monat durch Ihre Garderoben und legen Sie Stücke, die Sie länger nicht getragen haben, für einen Monat zur Seite. Wenn Sie diese Stücke anschließend einen Monat lang nicht tragen, dann geben Sie diese zu einer wohltätigen Einrichtung oder werfen Sie sie weg. Machen Sie dasselbe für Ihr Make-up - werfen Sie das weg, was Sie sechs Monate lang nicht benutzt haben.

Weitere Tipps finden Sie in unserem Artikel „Kleidung pflegen & aufbewahren: Praktische Tipps, Teil 1".

0
1793c27fc5194f13be762475fc745d05
Jetzt Dosierhilfe gratis bestellen!

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen