Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

So geht’s ganz leicht: Waschmaschine reinigen

So geht’s ganz leicht: Waschmaschine reinigen

0
Keine Chance für versteckten Schmutz! Mit unserer kleinen Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihre Waschmaschine reinigen können.
Es ist ihre Aufgabe, unsere Lieblingskleidungsstücke immer perfekt zu waschen. Dabei braucht sie selbst auch etwas Pflege – die Waschmaschine! Denn an vielen Stellen kann sich Schmutz festsetzen oder Wasser stehen bleiben. Beides ist ein Nährboden für Bakterien, der sich nach weniger Zeit auf unsere Kleidung übertragen kann. Aber Halt! Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz leicht Ihre Waschmaschine reinigen.

Gummidichtungen und Tür abwischen

Öffnen Sie am Anfang Ihre Waschmaschine und ziehen Sie einmal die Gummidichtung am Rand auseinander. Steht dort etwas Wasser oder finden Sie sogar ein paar Kleinteile aus Ihrer Wäsche wieder? Wischen Sie alles gut mit klarem Wasser aus und vergessen Sie auch die Innenseite der Tür nicht.

Einschubfach herausnehmen und reinigen

Die Reinigungsreise geht weiter zum Einschub- oder Waschmittelfach. Auch dieser Bereich wird oft vergessen, dabei bleiben dort oft Waschmittelreste hängen. Im schlimmsten Fall können diese nach einiger Zeit anfangen zu schimmeln. Ziehen Sie daher das Fach ganz heraus und reinigen Sie es komplett. Wer mag, kann es sogar in die Spülmaschine stellen. Danach geht’s weiter in tiefere Sphären. Nehmen Sie sich eine alte Zahnbürste oder einen dünnen Lappen und versuchen Sie die Rückwand des Einschubfachs in der Waschmaschine zu erreichen. Auch dort kann versteckter Schmutz sitzen.

Flusensieb säubern

Nun ist das Flusensieb dran. Gerade wer Haustiere hat, wird dort vermutlich eine Menge Fell finden. Stellen Sie zunächst eine Schüssel unter die Öffnung, weil häufig erst einmal ein Schwall Wasser herausfließt. Danach nehmen Sie das Sieb ganz heraus, säubern es mit einem Lappen sowie Wasser und stecken es anschließend wieder fest in die Maschine.

Waschmaschine reinigen mit einem Spezialmittel

Wer mag, kann durch die Maschine ein Spezialmittel aus der Drogerie laufen lassen. Das reinigt alle Schläuche und Teile von innen, an die Sie von Außen nicht herankommen.

Und damit haben Sie es schon geschafft: Ihre Waschmaschine ist wieder hygienisch sauber und einsatzbereit, um Ihre Lieblingskleidung zu waschen.

Noch ein paar Tipps, damit die Maschine lange sauber bleibt:

  • Lassen Sie am besten nach jeder Wäsche die Tür und das Einschubfach ein paar Stunden offen stehen. Dadurch verdunstet überschüssiges Wasser aus der Maschine.
  • Waschen Sie hin und wieder eine Wäsche mit 60 oder 95 Grad, denn bei diesen Temperaturen werden alle Bakterien abgetötet, die sich eventuell in der Maschine abgesetzt haben könnten.
  • Wenn Sie die Zeit haben, können Sie nach jeder Wäsche einmal kurz durch das Einschubfach und die Gummidichtung an der Tür wischen.
  • Falls sich bei Ihnen häufig Waschmittelreste im Einschubfach festsetzen, können Sie überlegen, auf Pods umzusteigen, die Sie direkt in die Trommel geben. Kennen Sie schon die Ariel 3in1 PODS Color & Style?
Übrigens: Haben Sie schon einmal gehört, dass eine Jeans im Tiefkühlfach sauber werden soll? Oder Essig so effektiv wie Weichspüler sei? Wir haben den Check mit fünf Waschmythen gemacht. Lesen Sie gern rein.

Welche Tricks kennen Sie, um die Waschmaschine zu reinigen? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare.

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung