Textilpflege: Das verraten Ihnen die Waschsymbole

Wird Ihnen präsentiert von Ariel
Wäsche-Etikett
0
Damit die Waschmaschinensymbole in Zukunft keine Hieroglyphen mehr für Sie sind, haben wir eine praktische Infografik für Sie erstellt. 
Sie kennen das bestimmt auch: Ihr neues Lieblingskleidungsstück muss das erste Mal gewaschen werden und Sie studieren mit gerunzelter Stirn das kleine Etikett in der Innenseite. Was bedeuten die Waschsymbole? Wir liefern Ihnen die Übersetzung der Waschzeichen!

Laden Sie sich jetzt unsere ausführliche Infografik mit den häufigsten Textilpflegesymbolen herunter und hängen Sie sich diese einfach an Ihre Waschmaschine.

Waschsymbol #1: Waschtemperatur

Waschen
Dieses Waschsymbol besteht meist aus einer Art Schüssel sowie einer Zahl. Manchmal sind auch Punkte abgebildet, welche die Höhe der Temperatur symbolisieren: Je mehr Punkte, desto wärmer können Sie das Kleidungsstück waschen. Meistens ist die maximale Waschtemperatur jedoch durch eine konkrete Gradangabe gekennzeichnet und sollte nicht überschritten werden.

Heutzutage ist Waschen bei hohen Temperaturen nicht mehr nötig – dank moderner Waschmittel wie der Ariel All-in-1 PODS. Die kleinen Kraftpakete sind perfekt vordosiert, einfach in der Handhabung und waschen auch bei 30° sauber.

Waschsymbol #2: Nicht in die Waschmaschine!

Nicht waschen
Wenn das Waschsymbol ein Kreuz enthält, sollten Sie Ihr gutes Stück auf keinen Fall in die Waschmaschine geben.

Waschsymbol #3: Schleudern

Schleudern
Die Striche unter dem Textilpflegesymbol zeigen an, wie stark Sie die Kleidung schleudern dürfen:
  • Keine Linie bedeutet Baumwollprogramm mit maximaler Trommeldrehung.
  • Ein Strich auf diesem Waschzeichen symbolisiert den Feinwaschgang oder das Synthetikprogramm mit moderatem Schleudern.
  • Welches Zeichen für „nicht schleudern“? Zwei Linien erfordern besonders schonendes Waschen, also Fein- oder Wollwaschgang mit minimalem Schleuderprogramm.

Waschsymbol #4: Handwäsche

Handwäsche
Bestimmte Kleidungsstücke waschen Sie besser mit der Hand. Den entsprechenden Hinweis erkennen Sie durch den Waschhinweis, auf dem eine Hand in die Waschschüssel greift. Handwäsche sollten Sie auch immer schonend trocknen.

In article banner will be displayed here

Waschsymbol #5: Bleichen

Bleichen
Das Triangel-Symbol zeigt Ihnen, ob Sie das Wäschestück bleichen dürfen oder nicht. Bei einem leeren Dreieck können Sie jede Art von Wäschebleiche verwenden. Bei zwei parallelen Strichen im Dreieck darf das Kleidungsstück nur mit Sauerstoff, aber nicht mit Chlor gebleicht werden. Was bedeutet ein durchgestrichenes Dreieck beim Waschen? Ist das Symbol durchgekreuzt, dürfen Sie nicht bleichen und nur mit Color- oder Feinwaschmitteln waschen.

Waschsymbol #6: Trockner erlaubt

Trocknen Was ist das Zeichen für „trocknergeeignet“? Das Quadrat! Es ist das Trockner-Symbol und zeigt Ihnen an, wie Sie mit dem Kleidungsstück umgehen sollten:
  • Befindet sich ein leerer Kreis innerhalb des Vierecks, können Sie die Kleidung in den Trockner geben.
  • Ist der Kreis mit drei senkrechten Strichen ausgefüllt, sollten Sie die Textilien besser an der Luft zum Trocknen aufhängen.
  • Befindet sich ein Punkt mittig im Kreis, darf das Kleidungsstück im Schonprogramm bei niedriger Temperatur in den Trockner.
  • Zwei Punkte im Kreis stehen für das normale Trocknerprogramm mit höherer Temperatur.
  • Eine waagerechte Linie bedeutet, dass Sie die Wäsche am besten im Liegen trocknen, damit diese nicht ausleiert.
Was darf in den Trockner? In der Regel können Sie Handtücher und Bettwäsche sowie Putzlappen bedenkenlos in den Trockner geben. Auch Babykleidung, Unterwäsche und Socken aus Baumwolle eignen sich dafür.

Waschsymbol #7: Trockner verboten

Nicht trocknen
Ein Kreuz über dem Quadrat zeigt Ihnen, dass Sie Ihre Kleidung nicht in den Trockner geben dürfen

Waschsymbol #8: Bügeln

Bügeln
Das Bügel-Symbol ist so gut wie selbsterklärend: Je mehr Punkte, desto höher können Sie bei Ihrem Bügeleisen die Temperatur einstellen. Ein Punkt steht für etwa 110° (beispielsweise Nylon oder Acryl), zwei Punkte stehen für ungefähr 150° (für Polyester oder Wolle) und drei für circa 220° Celsius (wie Baumwolle oder Leinen).

Übrigens sollten Sie bei nur einem Punkt vorsichtig bei der Verwendung von Dampf sein. Befinden sich unter dem Bügel-Symbol zwei Füßchen, die durchgestrichen sind, sollten Sie auf Dampf besser verzichten.

Waschsymbol #9: Nicht bügeln

Nicht bügeln
Ist das Bügeleisen durchgestrichen, darf Ihre Kleidung auf keinen Fall gebügelt werden.

Waschsymbol #10: chemische Reinigung

Chemische Reinigung
Was bedeutet das P auf der Wäsche? Der Kreis mit einem P in der Mitte bedeutet, dass Sie Ihr Wäschestück in die chemische Reinigung bringen sollten. Das P steht in diesem Fall für Perchlorethylen, ein häufig verwendetes Lösungsmittel. Wenn ein anderer Buchstabe im Kreis genannt ist, muss eine andere Chemikalie verwendet werden: Ihre Reinigung kennt die Bedeutung von diesen speziellen Symbolen und weiß, wie Sie Ihre Kleidung reinigen muss.

 

Waschsymbol #11: Nicht chemisch reinigen

Nicht chemisch reinigen
Wenn der Kreis durchgestrichen ist, dürfen Sie Ihre Kleidung nicht chemisch reinigen lassen.

Gut zu wissen: Waschmaschinensymbole sind nicht auf der ganzen Welt gleich. Daher ist es möglich, dass Sie auf importierter Kleidung leicht abgewandelte oder ganz andere Zeichen finden. Orientieren Sie sich daher am Material (beispielsweise Baumwolle oder Seide) und waschen Sie es mit ähnlichen Kleidungsstücken.
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Mehr erfahren

Jetzt noch mehr Themengebiete entdecken

Jetzt entdecken

Verfassen Sie einen Kommentar:

Meine Cookie Auswahl