Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Shampoo: Alle Infos auf einen Blick

Shampoo: Alle Infos auf einen Blick

0
Shampoo reinigt Kopfhaut sowie Haare – und kann doch noch so viel mehr. Mit unseren Tipps finden Sie die passende Pflege!
Es gibt eines für dünne, für dicke, für graue, für gefärbte oder für fettige Haare, für Locken oder gegen Schuppen: Die Rede ist vom Shampoo. Jedes Haar ist anders und braucht daher auch eine spezielle Pflege. Wir verraten Ihnen alles, was Sie über dieses Thema wissen müssen: Von der richtigen Anwendung bis zum optimalen Produkt für Ihr Haar.
Diese Shampoo-Arten gibt es:
Der Unterschied zwischen Shampoo und Conditioner
Shampoo anwenden: Haare richtig waschen
Ohne Haarwaschmittel: Was passiert, wenn Sie kein Shampoo nutzen?
Welches Shampoo ist das richtige?
Shampoo: Feines Haar pflegen ohne zu beschweren
Shampoo: Trockenes Haar mit Feuchtigkeit versorgen
Shampoo: Fettiges Haar ganz einfach trockenlegen
Shampoo gegen Schuppen

Diese Shampoo-Arten gibt es:

  • Haarwaschmittel sind meistens flüssig oder cremig.
  • Trockenshampoo wird ohne Wasser angewendet.
  • Festes Shampoo in Seifenform und Haarseife gibt es am Stück – sie sehen aus wie eine Handseife und werden mit Wasser aufgeschäumt.

Der Unterschied zwischen Shampoo und Conditioner

Das Shampoo...
  • wird bei jeder Haarwäsche verwendet.
  • befreit die Haare von Schweiß, Schmutz, Stylingrückständen und Hautpartikeln.
  • öffnet die Haarstruktur – so wird die anschließende Pflege besser aufgenommen.
  • bildet mit der Spülung zusammen das perfekte Team für gesundes Haar.
Der Conditioner…
  • kommt nach dem Shampoo zum Einsatz.
  • pflegt das Haar und spendet Feuchtigkeit.
  • macht die Haare leichter kämmbar.
  • schließt die Haarstruktur nach dem Waschen. Ohne dieses Verschließen sind die Haare anfälliger für Hitze und Schadstoffe.
  • reinigt nicht, sondern sorgt nur für die Pflege.
shampoo

Shampoo anwenden: Haare richtig waschen

Wie oft Sie Haare waschen müssen, kommt auf Ihre Haarbeschaffenheit an. Trockene Haare sollten weniger oft gewaschen werden als schnell fettende. Generell lässt sich sagen: Wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Haare nicht unbedingt waschen zu müssen, lassen Sie es sein. Denn beim Waschen wird immer der natürliche Schutzmantel des Haars angegriffen. Unsere Tipps zum Haarewaschen:
  • Waschen Sie langes Haar nicht über Kopf. Das fördert Haarbruch und strapaziert unnötig.
  • Eine walnussgroße Menge Shampoo reicht vollkommen aus. Zu viel davon hinterlässt Rückstände im Haar, die sich schlecht ausspülen lassen.
  • Massieren Sie Ihre Kopfhaut. Das stimuliert das Haarwachstum.
  • Geben Sie das Produkt nicht in die Längen. Diese werden beim Ausspülen automatisch gereinigt.
  • Nutzen Sie nach dem Haarwaschmittel einen Conditioner.
  • Spülen Sie beides aus, bis kein Schaum mehr sichtbar ist.
  • Lauwarm ist gut – heißes Wasser greift Ihre Haare an.
Wenn Sie nicht zu Wasser und Spülung greifen wollen, hilft Trockenshampoo: Das wird ins Haar gesprüht und eingebürstet. Auch mit der richtigen Frisur können Sie einiges retten – mit Flechten, Hochstecken und Co. gibt's eine Menge Schummel-Tricks.

Ohne Haarwaschmittel: Was passiert, wenn Sie kein Shampoo nutzen?

Vielleicht haben Sie bereits davon gehört: "No-Poo" wird es genannt, wenn jemand den Haarprodukten auf Dauer abschwört. Aber kann das funktionieren? Fakt ist: Medizinisch gesehen, kann man die Haare nur mit Wasser reinigen. Unser Rat: Besonders, wenn Sie zu fettigen Strähnen neigen, sollten Sie lieber zum Shampoo greifen.

Welches Shampoo ist das richtige?

Für eine intensive Pflege kommen Sie um Conditioner oder Haarkur nicht herum. Mit dem richtigen Shampoo bereiten Sie Ihre Haare optimal darauf vor. Bevor Sie zu irgendeinem Produkt greifen, schauen Sie sich Ihre Haarstruktur genau an: Ist sie glatt oder lockig? Sind Ihre Haare eher trocken oder neigen sie zum Fetten? Haben Sie feines oder dickes Haar? Nach diesen Kriterien suchen Sie dann Ihre Pflege aus. Ein paar Tipps zur Shampoo-Vielfalt bekommen Sie natürlich von uns.
shampoo

Shampoo: Feines Haar pflegen ohne zu beschweren

Feines und dünnes Haar braucht eine besondere Pflege. Diese sollte im besten Fall Volumen bringen, ohne die Mähne zu beschweren. Unsere Tipps:
  • Shampoo: Feines Haar, das glänzt und wunderbar duftet – das geht! Das Herbal Essences pure:renew Volume Grapefruit & Minze Shampoo schenkt Ihrem Haar Volumen und pflegt es gleichzeitig mit essenziellen Antioxidantien, Aloe und Seetang – ganz ohne Parabene oder Farbstoffe, dafür mit dem Duft von frisch gepresster Zitrone, Minze und Pfirsich.
  • Achten Sie auf einen guten Schnitt: Kurze bis mittellange Haare haben automatisch mehr Volumen, denn je länger die Haarpracht ist, desto schwerer wird sie. Styling für feines Haar ist da besonders wichtig.
  • Spielen Sie mit Farben: Strähnchen lockern optisch auf und lassen Ihr Haar dreidimensionaler und dicker erscheinen.
  • Benutzen Sie Lockenwickler oder toupieren Sie Ihren Ansatz leicht an. So wirkt Ihre Mähne gleich voluminöser.

Shampoo: Trockenes Haar mit Feuchtigkeit versorgen

Die Gründe für trockenes Haar sind unterschiedlich: von Heizungsluft und Föhnschäden über den Hormonhaushalt bis hin zur natürlichen Haarstruktur (besonders bei Locken). Das hilft:
  • Verzichten Sie weitgehend aufs Föhnen oder Glätten.
  • Tragen Sie keine Haargummis mit Metallteil. Diese reiben die Haare unnötig auf.
  • Tragen Sie im Sommer ein UV-Schutzspray auf – dieses wirkt wie Sonnencreme fürs Haar.
  • Nehmen Sie das passende Shampoo: Trockenes Haar braucht Feuchtigkeit. Die bekommt es beispielsweise mit dem Herbal Essences pure:renew Hydrate mit Kokosmilch Shampoo. Es sorgt für weiches, seidiges Haar im Handumdrehen und gibt Ihrer Mähne einen verführerischen Duft aus Kokosnuss und Vanille.
shampoo

Shampoo: Fettiges Haar ganz einfach trockenlegen

Mit ein paar Tricks machen Sie aus platten, fettigen Haaren eine glänzende, saubere Mähne:
  • Waschen Sie Ihre Haare mit lauwarmem Wasser. Eine zu hohe Temperatur regt die Talgproduktion an.
  • Nutzen Sie einen Kamm – Bürsten verteilen den Talg stärker.
  • Lassen Sie Ihre Haare oft an der Luft trocknen, denn Föhnen reizt die Kopfhaut.
  • Greifen Sie zum richtigen Shampoo: Fettiges Haar braucht eine besondere Reinigung. Das geht perfekt mit dem Herbal Essences pure:renew Clean Erdbeere & Minze Shampoo. Es ist tiefenwirksam und belebt Ihre Haarpracht mit Antioxidantien, Aloe und Seetang.

Shampoo gegen Schuppen

Schuppen sehen nicht nur unschön aus, sie gehen oft auch mit juckender Kopfhaut einher. Tatsächlich lassen sich diese Probleme ganz einfach mit dem richtigen Shampoo lösen: Das 
Head & Shoulders Anti-Schuppen-Shampoo repair & care  pflegt trockene und strapazierte Haare und sorgt für Glanz von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen.
Unser Tipp: Nutzen Sie ein Anti-Schuppenshampoo regelmäßig und vermeiden Sie einen häufigen Wechsel der Haarwaschmittel. Das reizt die Kopfhaut zusätzlich. Also: Kann ein Schuppenshampoo gleichzeitig die Haare pflegen?  Wir sagen: natürlich!
Sie wünschen sich noch mehr Tipps rund ums Haar? Wir verraten Ihnen, wie Sie Glanz und Kraft auf Dauer erhalten!

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung