Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Freundschaften im Alter: 3 Tipps, wie Sie neue Bekanntschaften machen

Wird Ihnen präsentiert von Ariel
freunde-finden-ab-50
0
Geht das? Neue Freunde finden ab 50? Ja! Und Studien zeigen, dass sie für unsere Zufriedenheit entscheidender sind, als wir denken.

Was Freundschaften angeht, ist sich die Forschung einig: Verschiedene Studien haben belegt, dass soziale Menschen glücklicher und gesünder leben. Doch was bedeutet das im Alltag? Freunde finden geht schließlich nicht so einfach wie Shoppen. Das stimmt, aber man braucht keine Angst davor zu haben, sagen die Wissenschaftler. 

Es kommt nicht auf die Anzahl der Freunde an, sondern die Tiefe der Verbindungen. Ein ehrliches Kaffee-Treffen mit einer Freundin einmal pro Woche ist beispielsweise für einen introvertierten Menschen besser geeignet als eine große Party, bei der häufig nur Oberflächlichkeiten ausgetauscht werden. Extrovertiertere Menschen dagegen blühen in großer Runde richtig auf. Ein Mensch findet Freunde, wenn er zu seiner eigenen Persönlichkeit steht.

Unterschiedliche Freunde vergrößern die soziale Kompetenz

Etwas anderes ist außerdem interessant: Viele von uns haben ihre langjährigen Freunde und glauben, dass für neue Menschen gar kein Platz sei. Erst recht nicht für Personen, die ganz anders als wir selbst ticken. Dabei ist das womöglich der Schlüssel zum Glück! Denn die Studien zeigen auch, dass gerade solche Menschen uns dabei helfen können, kreativer zu werden, Probleme besser zu lösen und unseren Horizont zu erweitern. 

Unser Gehirn arbeitet anders, wenn wir uns in die Denkweise einer Person einfühlen müssen, die andere Vorstellungen als wir selbst hat. Das vergrößert nicht nur unser Wissen, sondern schult auch unsere sozialen Fähigkeiten

Freundschaften im Alter: drei Tipps, wie Sie neue Freunde finden

Gute Erkenntnisse, doch wo zaubert man diese Menschen her? Die Antwort ist: Verlassen Sie Ihre Komfortzone! 
1. Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Ein Ehrenamt bietet viele Vorteile. Sie helfen Menschen und kommen gleichzeitig mit Personen in Kontakt, die vermutlich anders als Sie leben. Sie könnten zum Beispiel Deutsch für Ausländer unterrichten und dabei Menschen aus anderen Kulturen begegnen. Probieren Sie es doch einmal aus! 
2. Treten Sie einem Verein bei
Mit über 50 Jahren sind Sie zu alt, um mit Tennis, Yoga oder Klettern anzufangen? Keinesfalls! Wir Menschen besitzen die Fähigkeit, bis zum letzten Tag unseres Lebens dazuzulernen, und das sollten wir ausnutzen! Außerdem sind Sport oder andere Vereinsarbeiten eine wunderbare Gelegenheit, ganz unkompliziert neue Menschen kennenzulernen. 
Für uns Frauen ein extra Pluspunkt: Da man für neue Hobbys meistens auch eine neue Ausrüstung braucht, können Sie sich gleich bei einer neuen Freundin einhaken und auf gemeinsame Shoppingtour gehen! 
3. Öffnen Sie Ihr Herz
Kennen Sie schon das Prinzip der Resonanz? Das, was Sie in Ihrem Inneren denken, strahlen Sie auch aus. Und es kehrt durch andere Menschen zu Ihnen zurück. Wie oft bewerten Sie innerlich Personen oder Situationen am Tag? Wie häufig fällt dieses Urteil negativ aus? Trauen Sie sich öfter, beim Anderen das Gute zu erwarten. Egal, was vorher passiert ist. 

Sie werden überrascht sein, wie anders Ihr Umfeld auf Sie reagieren wird. Lächeln Sie, schauen Sie Ihrem Gegenüber in die Augen und bewerten Sie nichts – dies alles führt neue Menschen in Ihr Herz.


Tipp der Redaktion
  
Austausch mit anderen ist immer wichtig. Deshalb testen unsere Leserinnen etliche Produkte und bewerten sie. Bei den Ariel Allin1 PODS Frühlingsfrische waren sie sich einig – es riecht gut und löst Flecken beim ersten Waschen.

Na, werden Sie einen unserer Tipps ausprobieren? Oder haben Sie noch andere Ideen, wie man neue Freunde finden kann? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar!

0
1793c27fc5194f13be762475fc745d05
Probe
Jetzt Dosierhilfe gratis bestellen!

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung