Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Welcher Hund passt zu mir?

Wird Ihnen präsentiert von Febreze
Drei Hunde liegen auf einer Wiese
0
Ein Hund bereichert das Leben. Dennoch will die Anschaffung wohl überlegt sein. for me hilft Ihnen bei der Frage: Welcher Hund passt zu mir?

Die meisten Menschen, die sich einen Vierbeiner wünschen, fragen sich: Welcher Hund passt zu mir? Lesen Sie, warum es bei der Wahl für den richtigen Hund vor allem auf Ihren Lebensstil ankommt.

Wie der Hund, so das Herrchen
Wie wohnen Sie?
Welcher Hund eignet sich für eine Familie?
Wie viel Zeit haben Sie für einen Hund?
Welche Hunderasse eignet sich für Hunde-Anfänger?
Welche Hunderasse passt zu mir?

Wie der Hund, so das Herrchen

Ein Hund ist ein individuelles Lebewesen – so wie jeder Mensch auch. Sein Temperament, sein Wesen und seine Bedürfnisse werden unter anderem durch seine Rasse bestimmt. So gibt es Hunde, die direkt für die Jagd gezüchtet sind. Sie haben einen hohen Bewegungsdrang und brauchen neben viel Auslauf auch sinnvolle Beschäftigung. Andere Hunderassen haben wiederrum ein ruhiges Gemüt und mögen lieber gemächliche Spaziergänge oder eine ruhige Ecke. Erkennen Sie sich hier schon wieder? Die Frage „Welcher Hund passt zu mir“ ist eng mit Ihrer Lebensweise und Ihren Bedürfnissen verknüpft. Sind Sie sehr sportlich und viel an der frischen Luft, dann könnte ein Chihuahua oder ein Pudel der falsche Begleiter für Sie sein.

  • Ruhige Hunderassen: Wer es lieber entspannt mag, mit seinem Hund schmusen will oder einfach nur seine Gesellschaft genießt, für den eignen sich Hunderassen wie Mops, Pudel, Chihuahua, Boxer, Berner Sennenhund oder Deutsche Dogge.
  • Lebhafte beziehungsweise aktive Hunderassen: Joggen, Radfahren, Frisbee spielen – wer mit seinem Vierbeiner aktiv sein möchte, der sollte sich Hunderassen wie Kromfohrländer, Border Collie, Foxterrier, Dalmatiner, Rhodesian Ridgeback, Dobermann oder Husky anschaffen.

Wie wohnen Sie?

Ob in der Stadt oder auf dem Land – einen Hund können Sie überall halten. Doch auch hier stellt sich die Frage: Welche Hunderasse passt zu mir? Die Entscheidung sollten Sie auch von der Größe Ihrer Wohnung und der Möglichkeit für ausreichend Auslauf abhängig machen. Hausbesitzer sind bei ihrer Wahl oft flexibler. Ist sogar ein eigenes Grundstück vorhanden, dann ist das optimal für große Hunderassen mit Bewegungsdrang. Bei kleinen Vierbeinern muss unter Umstände das Grundstück gesichert werden, damit das Kerlchen nicht ausbüchsen kann. Wer in einer Wohnung lebt, sollte sich eine mittelgroße bis kleine Rasse zulegen, da diese Hunde weniger Freiraum und Platz brauchen.

Dalmatiner

Hunde für Stadtmenschen

  • ruhige Hunderassen: Pekinese, Basset Hound, Mops, Bulldogge
  • lebhafte beziehungsweise aktive Hunderassen: Havaneser, Affenpinscher, Chihuahua, Beagle, Dalmatiner, Yorkshire Terrier

Hunde für Landmenschen

  • ruhige Hunderassen: Labrador Retriever, Berner Sennenhund, Rottweiler
  • lebhafte beziehungsweise aktive Hunderassen: Dackel, Beagle, Dalmatiner, Labrador, Deutscher Schäferhund, Rhodesian Ridgeback, Eurasier

Welcher Hund eignet sich für eine Familie?

Haben Sie Kinder, dann sollte Ihr neues Familienmitglied sanft, nervenstark und umgänglich sein. Die gute Nachricht: Die meisten Hunde lieben Kinder. Aber nicht jeder Hund kommt mit dem Trubel in Familien klar. Sensible Rassen wie Shelties, Pekinesen oder Chow-Chows sind für das Familienleben eher ungeeignet. Bevor Sie sich für einen Hund entscheiden, überlegen Sie deshalb, welche Hunderassen gut mit Ihrem Familienalltag, den unterschiedlichen Temperamenten und Bedürfnissen harmoniert: Manche Rassen sind ruhig und äußerst gutmütig, andere eher quirlig und verspielt. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Bewegungsdrang des Hundes zu einem erwachsenen Familienmitglied passt.

  • ruhige Hunderassen: Irischer Wolfshund (ein sanfter Riese), Bernhardiner, Eurasier, Golden Retriever, Deutsche Dogge
  • lebhafte beziehungsweise aktive Hunderassen: Pinscher, Pudel, Collie, Jack Russell Terrier, Dackel, Cocker Spaniel, Irish Setter, Labrador, Westhighland Terrier, Boxer
  • als Wachhund geeignet: Berner Sennenhund, Deutscher Schäferhund

Mädchen knuddelt ihren Hund

Wie viel Zeit haben Sie für einen Hund?

Ein Hund braucht Zuwendung, Pflege, Bewegung und Beschäftigung. All das wird Ihren Alltag verändern. Dreimal Gassi gehen pro Tag ist ein Muss. Mit einem Laufhund wie einem Dalmatiner oder Eurasier werden Sie dafür viel mehr Zeit aufwenden als mit einem kleinen Hund, wie einem Bichon Frisé oder einem Jack Russel Terrier. Und auch zu Hause will Ihr neuer Freund nicht immer alleine sein und freut sich über Beschäftigung oder Gesellschaft. Entscheiden Sie sich für einen Welpen, dann ist die Erziehung sehr zeitintensiv, vor allem im ersten Lebensjahr. Senior-Hunde können hingegen pflegeleichte Hunde sein, weil deren Bedürfnis nach Bewegung und Beschäftigung nicht mehr so groß ist. Bei der Fell- und Körperpflege braucht Ihr Hund übrigens ebenfalls Unterstützung – auch das müssen Sie in den Zeitaufwand mit einkalkulieren.

Welche Hunderasse eignet sich für Hunde-Anfänger?

Golden Retriever oder Labrador Retriever sind pflegeleichte Hunde, die sich gut für Anfänger eignen. Sie haben ein ausgeglichenes Wesen, sind geduldig und freundlich. Das macht sie zu einem optimalen Begleiter, wenn Sie noch keine Hundeerfahrungen haben. Auch Bichon Frisés, Malteser oder Cavalier King Charles sind tolle Hunderassen, mit denen Anfänger ihre Freude haben.

Welche Hunderasse passt zu mir?

Aktuellen Schätzungen zufolge gibt es weltweit mehr als 800 Hunderassen. Unser Überblick soll Ihnen dabei helfen, eine erste Orientierung zu bekommen, welche Hunderasse zu Ihnen passen könnte. Genaue Infos über die Eigenschaften einer Rasse erhalten Sie vor Ort vom Züchter, im Tierheim oder beim Verband für das deutsche Hundewesen (VDH). Bedenken Sie bei Ihrer Wahl aber immer, dass jeder Hund unabhängig von der Rasse einen eigenen Charakter besitzt und möglicherweise bereits unterschiedliche Erfahrungen in seinem Leben gemacht hat.

Tipp der Redaktion
Hunde haben ihren ganz eigenen Geruch. Dieser kann sich auch auf Kissen, Decken oder Teppichen ausbreiten. Mit dem Febreze Textilerfrischer entfernen Sie starke Tiergerüche aus Fasern und sorgen für frische Duft in Ihrem Zuhause.

0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen