Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Zähneknirschen – diese vier Entspannungsübungen helfen sofort

Zähneknirschen – diese vier Entspannungsübungen helfen sofort

0
Morgens schmerzt der Kiefer wie nach einem Kau-Marathon? Dann sind Sie vielleicht am Zähneknirschen. Diese vier Entspannungsübungen helfen.

Zähneknirschen, oder fachsprachlich Bruxismus, beschreibt das Aneinanderreiben oder Zusammenpressen der Zähne. Meist erfolgt es nachts, wenn das Gedankenkarusell seine Runden dreht und Anspannung und Stress verarbeitet werden.

Betroffene merken unter anderem an folgenden Symptomen, ob sie nachts mit den Zähnen knirschen:

  • Kopfschmerzen
  • Kieferschmerzen
  • nicht erholsamer Schlaf
  • druckempfindliche Zähne
  • Schmerzen beim Öffnen des Mundes

Nicht nur Erwachsene, auch viele Kinder leiden übrigens unter Zähneknirschen. Eine der Hauptursachen bei Kindern können schiefe Milchzähne oder eine Fehlstellung des Kiefers sein. In diesem Fall sollte der Rat eines Zahnarztes eingeholt werden, damit diese frühzeitig erkannt und korrigiert werden.

Wenn Sie einen medizinischen Grund ausschließen können, dann ist Stress eine naheliegende und sehr häufige Ursache. Im Folgenden haben wir vier einfache Entspannungsübungen für Sie zusammengestellt, die bei regelmäßiger Ausführung zu einer deutlichen Verbesserung der Symptome führen.

Entspannungsübung gegen Zähneknirschen #1

  1. Formen Sie mit Ihrem Daumen und den restlichen Fingern ein Dreieck.
  2. Legen Sie dieses anschließend um Ihre Mundwinkel. Wenn der Daumen an dem einen und die restlichen Finger am anderen Mundwinkel aufliegen, sind Sie in der korrekten Ausgangsposition.
  3. Beginnen Sie nun langsam, den Mund zu öffnen, und erhöhen Sie die Spannung immer weiter.

Entspannungsübung gegen Zähneknirschen #2

  1. Ertasten Sie neben Ihrem Ohr die Stelle, an der sich Ihr Kiefergelenk befindet. An dieser kleinen Einwölbung spüren Sie, wie der Kiefer sich bewegt, wenn Sie den Mund öffnen.
  2. Drücken Sie nun auf beiden Seiten des Kiefers mit leichtem Druck in die Wölbung, während Sie den Mund langsam öffnen und wieder schließen.
  3. Führen Sie die Übung etwa 20 Sekunden durch.
  4. Wichtig: Nicht zu fest drücken. Alternativ können auch kleine Klopfbewegungen angenehm sein.

Entspannungsübung gegen Zähneknirschen #3

  1. Füllen Sie die rechte Wange mit Luft, als wollten Sie den Atem anhalten.
  2. Bewegen Sie nun die Luft in die linke Wange.
  3. Wiederholen Sie diesen Seitenwechsel etwa 20 Sekunden lang.

Entspannungsübung gegen Zähneknirschen #4

  1. Erfühlen Sie mit Ihrer Zungenspitze das Innere Ihrer Wange.
  2. Üben Sie dabei leichten Druck aus und lassen Sie sich Zeit.
  3. Fahren Sie nun langsam am Inneren Ihres Mundes entlang, bis Sie zur anderen Wange gelangen.
  4. Probieren Sie aus, was sich entspannend anfühlt: Die Zungenbewegung kann kreisend oder gerade erfolgen.

Last but not least darf hier ein weiterer Tipp gegen Zähneknirschen nicht fehlen: Stress abbauen! Denn diesen gilt es nachhaltig zu bekämpfen, damit es erst gar nicht zum Zähneknirschen kommt.

Tipp der Redaktion

Zähneknirschen kann auf lange Sicht den Zahnschmelz schädigen. Schützen Sie ihn mit der Oral-B Professional Zahnfleisch und -schmelz PRO-REPAIR Original Zahnpasta. Sie remineralisiert den Zahnschmelz und neutralisiert dank einzigartiger ActivRepair-Technologie schädliche Bakterien, um Zahnfleischbluten zu reduzieren.

In article banner will be displayed here
0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung