Kaugummi entfernen leicht gemacht

Haus & Garten
18/05/2021
Kaugummi entfernen leicht gemacht

Igitt! Kaugummis an Klamotten, auf Möbeln und vor allem in den Haaren sind einfach nicht cool, denn sie sind durch ihre Beschaffenheit schwierig wegzukriegen. Doch zum Glück gibt es viele Tricks, mit denen du ein Kaugummi entfernen kannst, beispielsweise mit dem Bügeleisen, im Kühlschrank oder mit Spülmittel. Unsere besten Tipps dazu findest du in diesem Artikel. Also, keine Sorge, wenn mal ein frisches Kaugummi an deiner Jeans klebt – auch wenn du dich fragst, wie das klebrige Zeug jemals wieder rausgehen soll, gibt es Hoffnung: Denn ein Kaugummi besteht aus Kunststoff, der sich bei Wärme oder Kälte stark verformt. Er wird also sehr weich oder hart. Und das kannst du dir bei der Fleckenentfernung zunutze machen.

Kaugummi entfernen aus der Kleidung

1. Im Tiefkühlfach

Keine Sorge, wenn sich ein Kaugummi im T-Shirt verfangen hat oder du dich in deiner Jeans auf einer Parkbank in ein altes Kaugummi gesetzt hast:

  • Die unkomplizierteste Methode ist, das Kleidungsstück in eine Plastiktüte zu stecken und diese einfach im Tiefkühlfach ein paar Stunden einzufrieren. Denn die kalte Umgebung eignet sich nicht nur dazu, Lebensmittel einzufrieren.
  • Das Kaugummi härtet bei den Minusgraden komplett aus und kann danach beispielsweise mit der stumpfen Seite eines Messers abgestrichen werden. Kleine Reste verschwinden beim nächsten Waschen. Schon hast du das Kaugummi aus deiner Jeans entfernt.
  • Achte auf die Anleitung in deiner Kleidung: Die Waschsymbole erklären dir, wie du dein Kleidungsstück reinigen darfst.

2. Mit dem Bügeleisen

Von kalt zu heiß: Wie anfangs beschrieben, gibt ein Kaugummi bei großer Hitzeeinwirkung nach – schon sind wir beim Bügeleisen:

  • Leg das jeweilige Kleidungsstück mit dem Fleck nach oben auf ein Bügelbrett.
  • Darüber legst du ein Löschpapier oder ein Blatt Küchenrolle und bügelst nun vorsichtig über die Stelle. Im Normalfall wird sich nach einer Weile das Kaugummi entfernen lassen, da es von der Kleidung aus ins Blatt „gezogen“ wird.
  • Schau vorher, ob das Material für große Hitzebehandlung ausgelegt ist. Auch hier helfen dir die Waschsymbole.

3. Mit Spülmittel

Ist die oben genannte Methode doch eine zu heiße Angelegenheit? Dann haben wir noch eine Alternative, um Kaugummi zu entfernen:

  • Dafür benötigst du nur etwas Spülmittel, wie beispielsweise das Fairy Ultra Plus Konzentrat. Damit reibst du den Fleck ein lässt ihn und danach in lauwarmem Wasser für circa eine Stunde einwirken. 
  • Anschließend lässt sich das Kaugummi ganz leicht abreiben.

Kaugummi entfernen unter Schuhen

Der Klassiker: Beim Gehen nicht auf den Boden geschaut und schon bist du in eine Tretmine, pardon, ein Kaugummi, getreten. Doch auch hier keine Panik, wenn du das „gute Stück“ von der Straße mit reingebracht hast:

  • Härte das frische Malheur am besten erstmal mit Eiswürfeln aus. 
  • Wer es eilig hat, benutzt stattdessen etwas Nagellackentferner, und blitzschnell ist das klebrige Zeug weg – hat jemand gesagt, dass Kaugummi entfernen kompliziert ist? 

Kaugummi entfernen von Möbeln, Teppichen oder Autositzen

Leider kann man ganze Möbel nicht in den Kühlschrank stecken, daher haben wir ein paar andere Tipps.

  • Versuche, das Kaugummi an Ort und Stelle mit Kühlakkus oder Eisspray auszuhärten und danach abzukratzen. So lässt sich zum Beispiel auch Kaugummi aus dem Teppich entfernen
  • Wenn du möchtest, kannst du anschließend die Stelle mit etwas Essig reinigen. Doch Vorsicht: Der Essig greift unter Umständen das Gewebe an, also lieber etwas weniger nehmen. 
  • Ein weiterer Trick, um ein Kaugummi aus dem Teppich zu entfernen, ist Salz: Hier ist jedoch auch ein wenig Vorsicht geboten, insbesondere bei empfindlichem Material. Streue auf die Stelle großzügig Salz und schrubbe dann mit einer weichen Bürste über das Kaugummi. Das Salz wirkt wie ein Peeling und das Problem sollte nach einigen Minuten gelöst sein. 
  • Praktischer Tipp für unterwegs: Leg dir immer einen schnellen Fleckenentferner, wie den Meister Proper Schmutzradierer, ins Auto. So wird Kaugummientfernen zum Kinderspiel.

Kaugummi aus Haaren entfernen

Oje, Kaugummi im Haar ist einfach super ärgerlich. Diese Aufgabe ist deshalb zugebenermaßen die schwierigste unter den Kaugummi-Entfern-Methoden. Hier brauchst du definitiv mehr Geduld, denn Kühlen oder Erwärmen sind nicht zielführend. Die Lösung: viel Öl oder Butter. Durchtränke die Stelle und kämme alles vorsichtig raus. Danach braucht die Frisur jedoch unbedingt etwas Liebe. Mit ein paar Tipps für die Extra-Portion Pflege sollte der Schreckmoment schnell vergessen sein.