Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

5 Pflege- und Schummeltricks gegen fettige Haare

fettige-haare-tricks
0
Nein, nein, so einen fettigen Ansatz im Haar finden die meisten Frauen gar nicht gut. Aber was können wir tun, wenn wir keine Zeit zum Waschen haben? Oder länger fluffiges Haar haben wollen? Unsere Tipps, die wirklich helfen.

Warum habe ich überhaupt fettiges Haar?

  • Es kann in der Familie liegen und genetische Ursachen haben.
  • Das häufige Berühren oder Bürsten des Ansatzes beziehungsweise der Haare stimuliert die Talgdrüsen, die wiederum mehr Fette produzieren.
  • Manche Menschen neigen besonders im Sommer verstärkt zu strähnigem Haar, da die warmen Temperaturen die Drüsen ebenfalls anregen können.

1. Richtig behandeln und pflegen

Laut Experten genügt es, die Haare dreimal pro Woche zu waschen. Wer sie täglich wäscht, kann der Kopfhaut die natürlichen Fette entziehen und somit die Talgproduktion ankurbeln. Ein Shampoo für fettiges Haar ist dann die beste Wahl: Es reinigt die Kopfhaut sanft und entfernt überschüssigen Talg. Achten Sie auch bei einer Pflegespülung darauf, diese nur in die Längen und Spitzen einzumassieren.

2. Perfekt versteckt mit dem Seidenschal

Keine Zeit zum Waschen? Dann tarnen Sie Ihr Haar mit einem Seidenschal. So strahlen Sie trotzdem wie eine französische Diva. Bürsten Sie dafür Ihr Haar und stylen Sie einen tiefen Pferdeschwanz. Wickeln Sie den Schal um den Kopf und binden Sie die Enden entweder unter dem Schwanz zusammen oder als Knoten an der Oberseite. Bei Bedarf mit ein paar Klammern fixieren. Wer es „undone" mag, kann den Pony hervorlugen lassen.

3. Blitzfrisur: Half bun

Der halb offene Dutt ist eine der angesagtesten Frisuren des Jahres und kaschiert einen strähnigen Ansatz wunderbar. Dafür die Haare glatt nach hinten bürsten. Teilen Sie am Oberkopf eine Partie ab und ziehen die Strähnen durch einen Haargummi. Lassen Sie eine kleine Haar-Schlaufe stehen. Den restlichen Zopf um die Schlaufe wickeln. Die Spitzen unter dem Haargummi feststecken und wenn nötig mit Haarklammern fixieren.

4. Ideal für langes Haar: der Milchmädchen-Zopf

Eine weitere gute Bad-Hair-Frisur ist der Milchmädchen-Zopf. Bürsten Sie Ihr Haar und teilen Sie es mittig, sodass links und rechts je ein Pferdeschwanz entsteht. Flechten Sie daraus je einen Zopf und fixieren diesen mit einem Gummiband. Legen Sie die Zöpfe neben- oder schräg übereinander über den Kopf auf die jeweils andere Seite und befestigen diese mit Haarnadeln.

5. Retter in der Not: Trockenshampoo

Wenn es mal schnell gehen muss oder die Haare im Laufe des Tages strähnig werden, ist eine Mini-Dose Trockenshampoo in der Handtasche unschlagbar. Es saugt überschüssigen Talg auf und lässt den Schopf im Nu wie frisch gewaschen aussehen. Einfach auf den Ansatz sprühen, mit den Fingern einmassieren, fertig!

Weitere Styling-Ideen und Pflege-Tipps für Ihr Traumhaar finden Sie auf for me.

Tipp der Redaktion
Kennen Sie schon das Head & Shoulders Anti-Schuppen-Shampoo INSTANT Oil Control? Die Formel mit Mango und Zitrusessenzen reinigt fettige Kopfhaut und strähniges Haar wirkungsvoll.
-->
Tipp der Redaktion
Kennen Sie schon das Head & Shoulders Anti-Schuppen-Shampoo INSTANT Oil Control? Die Formel mit Mango und Zitrusessenzen reinigt fettige Kopfhaut und strähniges Haar wirkungsvoll.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen