Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Wie wird man Schuppen los! Alle Tipps

wie-wird-man-schuppen-los
0
Fragen Sie sich das auch: Wie wird man Schuppen los? Damit sind Sie nicht allein. Wir haben auf wichtige Fragen eine Antwort. Sofort nachlesen.

1. Mache ich etwas falsch und bekomme deswegen Schuppen?

Seien Sie beruhigt. Schuppen können verschiedene Ursachen haben. Eine davon heißt „Malassezia globosa". Was so kompliziert klingt, ist ein Mikroorganismus, der auf der Kopfhaut aller Menschen vorkommt. Allerdings reagiert jeder Zweite negativ auf diesen Pilz. Und das zeigt sich so: Der „Malassezia" produziert eine Ölsäure, die einige nicht vertragen. Der Körper kämpft dagegen an, indem er die Zellerneuerung ankurbelt, um den Reizstoff auf diese Weise schnell loszuwerden. Mit der unbeliebten Folge, dass Schuppen runterfallen.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Haare gründlich waschen und die Kopfhaut massieren, damit alte Hautschüppchen gut weggespült werden. Greifen Sie zu einem Shampoo, das Zink enthält, weil der „Malassezia" diesen Inhaltsstoff gar nicht mag. Kennen Sie schon den Klassiker Head & Shoulders Shampoo classic clean? Damit sind Sie Schuppen schon nach der ersten Haarwäsche los.

2. Kriege ich durch Stress Schuppen?

Unruhige Zeiten selbst lösen keine Schuppen aus, aber bei einigen Menschen kann sich eine Reaktionskette erweitern. Damit sind Betroffene gemeint, die unter einer Schuppenflechte oder Ekzemen leiden. Wir alle schwitzen bei Stress mehr und unsere Hormone verändern sich. Wer nun zusätzlich eine Schuppenflechte hat, spürt womöglich, dass auch die Kopfhaut intensiver juckt.

Tipp: Wer betroffen ist, darf gern einfache Entspannungsmethoden wie Yoga oder Meditation ausprobieren. Das kostet wenig Zeit und zeigt nachweislich gute Erfolge. Sie wissen nicht, wie das geht? Lesen Sie unsere Meditations-Tipps für Anfänger. Ansonsten sollten Sie in Stresszeiten nicht auf Ihr Schuppen-Shampoo verzichten.

3. Habe ich etwas Falsches gegessen?

Tatsächlich können zu viel Brot und Zucker dazu führen, dass Schuppen entstehen, weil sie vermehrt Hefe im Körper produzieren.

Tipp: Setzen Sie auf Essen mit viel Zink und Vitamin B. Sie stecken beispielsweise in Spinat, Kidneybohnen, Samen, Lachs oder Austern.

 

4. Wie style ich meine Haare bei Schuppen?

Viele Frauen mit Schuppen fühlen sich mit einer Hochsteckfrisur wohler. So fallen weniger Hautpartikel auf die Schultern. Wunderbarer Nebeneffekt: Kratzen am Kopf funktioniert auch nicht mehr.

Tipp: Ein hoher Dutt ist perfekt an Tagen mit vielen Schuppen. Er darf ruhig locker gesteckt sein und sollte ein wenig „undone" aussehen. So fallen Schuppen gar nicht auf und Sie können trotzdem noch mit den Fingern reingehen, ohne den Style zu zerstören. Mal ganz abgesehen davon, dass der Look gerade sowieso im Trend ist. Wenn Sie eine Variation mögen, probieren Sie den halben Dutt aus. Sie binden dafür nur die oberen Haare zusammen und lassen die Längen offen.

5. Wie pflege ich Haare und Kopfhaut?

Vergessen Sie nicht ein wenig Wellness in Schuppen-Zeiten. Verwöhnen Sie Ihre Haut und die Haare mit viel Feuchtigkeit. Probieren Sie doch einmal diese Maske: Mixen Sie Milch, Honig und Lavendelöl zusammen, massieren Sie es ein und spülen Sie es hinterher gründlich aus.

Tipp: Für Tage, an denen Sie das Jucken auf der Kopfhaut kaum ertragen, lösen Sie eine Tablette mit Acetylsalicylsäure auf und geben Sie etwas davon in Ihr Shampoo. Lassen Sie den Mix drei Minuten auf Ihrer Kopfhaut einwirken und spülen Sie alles gründlich aus. Danach geht es Ihnen bestimmt besser.

Tipp der Redaktion

Ihnen fehlt ein schnelles und unkompliziertes Schuppen-Shampoo für das Fitnessstudio? Probieren Sie die Head & Shoulders classic clean 2in1 Shampoo + Pflegespülung.
 

 

 

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen