Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Wunderwaffe Schmutzradierer: Der kümmert sich um jeden Fleck

Wunderwaffe Schmutzradierer: Der kümmert sich um jeden Fleck

0
Die Kinder haben Stifte an der Wand getestet und auf dem Tisch sind Kaffeeflecken? Da kommt der Meister Proper Schmutzradierer zum Einsatz!
Kindermalereien sind auf dem Papier oder der Tafel wunderschöne kleine Kunstwerke – an den Wänden und auf dem Fußboden aber nicht so sehr. Mit dem Meister Proper Schmutzradierer  haben Sie die Malereien schnell und effektiv entfernt. Der kann allerdings noch viel mehr: Wussten Sie, dass Ihre weißen Lieblingsturnschuhe damit ratzfatz wieder sauber werden? Oder dass sich Klebereste von Etiketten und Kaffeeränder auf dem Tisch wunderbar entfernen lassen? Wir stellen Ihnen die Wunderwaffe Meister Proper Schmutzradierer vor:

Auf sauberen Sohlen

Sie kennen das: Die neuen Turnschuhe sehen vor dem Tragen super aus, die weißen Sohlen strahlen förmlich. Aber nach den ersten Ausflügen wird die Sohle grauer und Matsch oder Staub tun ihr Übriges, um die schönen Schuhe grau und schmutzig aussehen zu lassen. Mit dem Schmutzradierer bekommen Sie sogar Ihre weißen Schuhe komplett sauber, bei allen anderen Modellen zaubern Sie damit ganz schnell die Sohle wieder weiß.

Kaffeeflecken Ade

Einmal keinen Untersetzer hingestellt und schon ist es passiert: Auf dem Tisch sind Kaffeeflecken. Auch an den Rändern von Bechern und Tassen setzen sich die Spuren von Kaffee und Tee schnell ab. Sogar dabei hilft der Meister Proper Schmutzradierer: Einfach anfeuchten und über die Flecken reiben – fertig. Vorsicht: Bei besonders empfindlichen Oberflächen sollten Sie ihn zunächst an einer kleinen Stelle testen, um Kratzer zu vermeiden.

Zauber gegen Fett und Kalk

Fettverschmutzungen in der Küche sind sehr hartnäckig – besonders wenn sie eingebrannt sind, etwa bei Backblechen oder auf dem Kochfeld. Der Schmutzradierer beseitigt hartnäckige Fettreste ebenso, wie Kalkablagerungen auf Arbeitsflächen, Edelstahlspülen und -Armaturen sowie der Dunstabzugshaube und sogar Duschwänden. In unserem Artikel „Fliesenfugen reinigen: So klappt‘s “ haben wir weitere Tipps für eine Küchen- und Bad-Grundreinigung für Sie parat. Kleiner Spoiler: Auch dabei kommt der Meister Proper Schmutzradierer zum Einsatz.

Klebereste schnell entfernen

Ob auf Verpackungen, Büchern, Vasen oder anderen schönen Dingen: Klebereste nerven. Und – Sie ahnen es bereits – der Schmutzradierer nimmt es mit ihnen auf. Egal, ob mit den alten Tiefkühletiketten auf Plastikboxen oder den Resten von Stickern, die der Nachwuchs großflächig in der Wohnung verteilt hat: Radierer anfeuchten und über die betroffenen Stellen rubbeln. Falls sich dadurch dunkle, verschmutzte Stellen an dem Schmutzradierer bilden, lassen sich diese einfach abschneiden. Danach kann er normal weiterverwendet werden.

Der Meister Proper Schmutzradierer als Allzweckwaffe

Wenn Sie jetzt denken, noch mehr kann der Schmutzradierer gar nicht können – weit gefehlt! Er lässt sich zum Beispiel wunderbar zum Autoputzen einsetzen – Lenkrad, Armaturen und Kunststoffflächen werden damit wieder sauber. Und das ohne zusätzliche Reinigungsmittel. Ihre Scheibenwischer quietschen und hinterlassen Streifen? Gehen Sie vorsichtig mit dem Radierer drüber und sie wischen wieder wie neu. Der Meister Proper Schmutzradierer  etwa überzeugt mit seiner effektiven und starken Reinigungskraft und entfernt auch den hartnäckigsten Dreck. Außerdem eignet sich der Schmutzradierer für:
  • Fensterrahmen aus Kunststoff,
  • Besteck,
  • Fußböden (hier vorher testen, ob der Radierer Spuren hinterlässt),
  • Flächen, die nach dem Saubermachen versiegelt werden,
  • Rotweinflecken,
  • Blutflecken,
  • den Büroschreibtisch,
  • Vogeldreck auf Fenstern,
  • Kaugummi,
  • Handtaschen (bei Verfärbungen durch Jeans beispielsweise),
  • die Unterseite des Bügeleisens und
  • Gartenmöbel.

So funktioniert’s

Er heißt zwar Schmutzradierer, mit einem herkömmlichen Radiergummi hat er allerdings kaum etwas gemeinsam. Denn er funktioniert eher wie ein Schwamm und wird feucht – bei starken Verschmutzungen auch nass – angewendet. Der Schmutzradierer besteht aus offenporigem Melaminharz. Beim Reinigen werden die Harzpartikel abgerieben. Diese nehmen zuvor den Schmutz auf. So wird der Radierer bei der Nutzung zwar mit der Zeit kleiner, allerdings ist er extrem ergiebig und langlebig. Und weil er keine zusätzlichen Reinigungsmittel benötigt, ist er auch noch umweltfreundlich.


In article banner will be displayed here


0
Product-Test-Tile-Desktop-Img Product-Test-Tile-Mobile-Img

Exklusiv für Sie

Tolle Gewinnspiele und spannende Produkttests warten.

Gleich mitmachen

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen

Cookie-Zustimmung