Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Und schon ist es so weit: Eingewöhnung Kita – Top-Tipps für Eltern und Kind

Und schon ist es so weit: Eingewöhnung Kita – Top-Tipps für Eltern und Kind

0
Vermeiden Sie Tränen sowie Trennungsschmerz und freuen Sie sich auf den neuen Lebensabschnitt! So wird die Kita-Eingewöhnung leichter.

Unsere 3 Top-Tipps für Mama und Papa

Die Trennung vom kleinen Schatz – sei es auch nur für wenige Stunden – ist für die Eltern eine genauso große Herausforderung wie für die Kleinen. Schließlich war man bis dahin ein Team und lebte in seiner eigenen kleinen Familienwelt. Mit diesen Tipps wird die Eingewöhnung in den Kindergarten leichter.
 
Tipp 1: Bauen Sie Vertrauen auf
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt und man merkt noch stärker als zuvor: Die Zeit rennt. Eben haben Sie Ihren kleinen Schatz noch gestillt und jetzt soll er schon mit anderen Personen außerhalb der Familie umgeben werden? Bleiben Sie ruhig und nutzen Sie jede Gelegenheit, die neue Umgebung kennenzulernen. Denn je mehr Sie über die Kita wissen, desto leichter fällt es Ihnen, loszulassen.
 
Tipp 2: Bleiben Sie positiv
Klar, gerade am Anfang macht man sich Sorgen, ob das Kind in der neuen Kita gut aufgehoben ist oder nicht. Aber wie in jeder anderen Lebenssituation gilt auch bei der Eingewöhnung in den Kindergarten, dass Ihre positive Einstellung sich auf das Kind auswirkt. Freuen Sie sich gemeinsam mit ihm auf die neuen Spielkameraden und die nette Betreuerin. 
 
Extra-Tipp: Vermeiden Sie dramatische Abschiede! „Ich werde dich vermissen“ in Kombination mit fünf Umarmungen und unzähligen Küsschen ist zwar liebevoll gemeint, löst beim Kind aber eher Panik aus. „Viel Spaß beim Spielen!“ ist dagegen deutlich lockerer und vermittelt nicht das Gefühl eines Abschieds auf lange Zeit.
 
Tipp 3: Genießen Sie die neu gewonnene Freiheit
Seit der Geburt Ihres Kindes haben Sie es rund um die Uhr versorgt. Sie haben es gefüttert, mit ihm gespielt – Sie waren unzertrennlich. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich mal wieder um sich selbst zu kümmern. Wann waren Sie das letzte Mal beim Sport? Wann haben Sie Ihre Freundinnen getroffen, ohne Kind? Sie werden bald merken, wie gut es der Seele tut, auch mal „egoistisch“ zu sein und zumindest für ein paar Stunden nur auf die eigenen Bedürfnisse zu schauen.
 
Unsere drei Top-Tipps für die Kinder
Endlich zu den großen Kids gehören, kein „kleines Baby“ mehr sein: Kinder merken, dass mit dem Eintritt in den Kindergarten viel Neues auf sie zukommt. Helfen Sie ihm dabei, fröhlich und selbstbewusst in den neuen Lebensabschnitt zu starten!
 
Tipp 1: Vorbereitung ist alles
Gewöhnen Sie Ihr Kind schon frühzeitig an andere Personen. Wenn Oma, eine Freundin oder die ältere Cousine mal auf Ihren kleinen Schatz aufpasst, klammert er sich nicht an eine einzige Bezugsperson. Für Sie bedeutet das: loslassen. Für Ihr Kind heißt es: weniger fremdeln und sich leichter auf neue Menschen einlassen. Informieren Sie sich außerdem vorab, ob der ausgewählte Kindergarten einen „Tag der offenen Tür“ anbietet – so können Sie schon einmal die Räumlichkeiten und Betreuer kennenlernen. 
 
Tipp 2: Lesen, reden, Freude vermitteln
Lesen Sie gemeinsam eine Geschichte, in der es um die ersten Tage in der Kita geht. Bücher wie „Was passiert im Kindergarten?“ (Ravensburger Buchverlag, ministeps Bücher, 9,99 €) oder „Meine ersten KITA- und Kindergarten-Geschichten“ (Ravensburger Buchverlag, Meine erste Kinderbibliothek, 9.99 €) bereiten Ihr Kind liebevoll auf den neuen Lebensabschnitt vor.
 
Tipp 3: Kind mit einbeziehen
Bei der Auswahl der Brotdose, des Rucksacks und der Hausschuhe für den Kindergarten sollten auch die Kids ein Wörtchen mitreden können. So gehen Sie nicht nur sicher, dass die neue Ausstattung gefällt, Ihr Kind wird damit stolz und selbstbewusst in den neuen Abschnitt starten
 
Haben Sie schon Erfahrungen mit der Kita-Eingewöhnung? Wie verlief es bei Ihnen?
  1. Ich war sehr nervös und aufgeregt – mein Schatz hat sich mit der Zeit aber super eingefunden und ich mache mir keine Sorgen mehr.
  2. Ich war sehr entspannt und habe mich gemeinsam mit meinem Kind auf den neuen Abschnitt gefreut.
Tipp der Redaktion
Schon am ersten Kita-Tag werden Sie merken: Der Morgen muss gut strukturiert sein. Mit der Oral-B Stages Power Advanced Elektrische Zahnbürste mit Micky Maus bleibt Ihr Kind auch beim Zähneputzen bei Laune und trödelt nicht! 
0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen