Einen Tampon über Nacht tragen: So geht’s!

Gesundheit & Wellness
2/06/2021

Wenn du oder deine Tochter nicht gern Binden tragen, hast du dich vielleicht schon einmal gefragt, ob du einen Tampon über Nacht tragen kannst? Oder vielleicht bist du auch einfach eingeschlafen und hast vergessen, den Tampon nachts zu wechseln und machst dir jetzt Sorgen. Egal wie: Es liegt dir auf dem Herzen. Kann man also einen Tampon über Nacht benutzen? Wir haben uns für dich schlaugemacht.

Wie lange Tampon tragen? Die Acht-Stunden-Regel

  • Ob du Tampons nachts benutzen kannst oder nicht, kommt auf eine Frage an: Schläfst du länger als acht Stunden?
  • Tampons sollten nicht länger als acht Stunden im Körper bleiben. Es ist vollkommen unbedenklich, einen Tampon über Nacht zu tragen, solange es nicht für mehr als acht Stunden ist.
  • Diese Begrenzung ist wichtig: Das Tragen desselben Tampons über einen längeren Zeitraum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die empfindlichen Schleimhäute der Vagina gereizt werden oder du dir sogar eine Infektion einfangen kannst.
  • Zu den möglichen Infektionen gehört auch das seltene, aber gefährliche Toxische Schocksyndrom (TSS).
  • Wenn du also deinen Schlafrhythmus auf acht Stunden oder weniger umstellen kannst, dann darfst du ruhig auch einen Tampon nachts nutzen.
  • Beachten musst du dann aber, am Wochenende nicht zu lange auszuschlafen oder in diesen Nächten eine Binde zu nehmen, wie die ALWAYS Ultra Secure Night Damenbinden mit Flügeln. Sie wurden speziell für die Nacht entwickelt und sind im hinteren Bereich rund 60 Prozent größer – für extra starken Auslaufschutz.
  • Vielleicht wirst du ja nachts mal wach und musst auf die Toilette gehen – wechsle dann einfach deinen Tampon. Besonders in den ersten Tagen der Periode empfiehlt es sich, den Tampon nachts zu wechseln, da er sich schnell vollsaugt.

Einen Tampon über Nacht tragen: vier Tipps

  • Wechsle den Tampon nachts erst kurz vor dem Zubettgehen. Wenn er bereits ein paar Stunden vorher eingesetzt wird, läufst du Gefahr, ihn weitaus länger als acht Stunden zu tragen.
  • Wähle die richtige Größe und Saugfähigkeit für deine Periodenstärke. Wenn die Periode besonders stark ist, müssen viele Frauen ihren Tampon alle vier bis sechs Stunden wechseln, um ein Auslaufen zu verhindern. Aber man schläft ja in der Regel länger – deshalb kommt es darauf an, ob du deine Periodenstärke abschätzen kannst. Mit der Zeit wird frau da geübter!
  • Stelle dir einen Wecker. So wachst du rechtzeitig auf, um deinen Tampon zu wechseln. Wenn du das Weckerklingeln leicht überhörst, solltest du lieber auf Binden zurückgreifen.
  • Trage zusätzlich eine Slipeinlage, wenn deine Periode sehr stark ist. Zum Beispiel die ALWAYS Dailies Fresh & Protect für extra Auslaufschutz. So kannst du ohne Bedenken einen Tampon über Nacht nutzen.

Mit Tampon schlafen – Zeit verpasst?

Wenn du den Tampon über Nacht zu lange getragen hast, nimm ihn am besten sofort raus! Und auch wenn eine TSS-Infektion selten und nicht immer mit der Periode verbunden ist, achte auf diese Symptome:

  • Schwindel,
  • plötzliches, hohes Fieber,
  • Durchfall,
  • Erbrechen,
  • Gliederschmerzen,
  • Ausschlag,
  • Halsschmerzen sowie
  • Ohnmacht oder drohende Ohnmacht beim Aufstehen.

Sollte dir eines dieser Symptome bei dir oder deiner Tochter auffallen, geh sofort zu einem Arzt / einer Ärztin und erkläre ihm/ihr die Situation.

Intimpflege: Hol dir Rat bei Expertinnen.