Französischer Zopf: So funktioniert die halbe Variante

Beauty
13/10/2021

Cool gestyltes Haar – und eine Frisur, die im Alltag perfekt sitzt. Das geht schnell und vor allem unkompliziert, dank der Abwandlung eines besonderen Klassikers: dem halben französischen Zopf. Der Look gelingt einfach immer, völlig egal, ob mit Locken oder glatten Haaren. Hier kommt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung – und weitere Infos rund um die Flechtfrisur.

Wie lange dauert ein französischer Zopf?

Wir haben es im Alltag oft eilig – und für große Stylings fehlt dann die Zeit. Kein Problem bei dieser Frisur, denn für den halben französischen Zopf benötigst du mit etwas Übung maximal zehn Minuten.

Französischer Zopf und Flechtfrisuren: die richtige Pflege

Ob französischer Zopf oder weitere schöne Frisuren – zur Vorbereitung gehört immer die passende Haarpflege. Unsere Tipps kurz und knapp für dich zusammengefasst.

  • Lass deine Haare regelmäßig schneiden, zumindest an den Spitzen. Ein guter Schnitt ist wichtig, damit sie gesund bleiben und sich kein Spliss bildet.
  • Vermeide möglichst zu viel Hitze und nutze keinen Föhn oder Glätteisen, zumindest solche ohne Temperaturregler.
  • Verzichte auf häufiges Färben und Blondieren. Die Chemie greift die Haare schnell an und lässt Haarbruch entstehen.
  • Schütze deine Haare, verhindere Schäden und gönne deiner Mähne öfter eine Behandlung mit Öl. Wir empfehlen das Herbal Essences Arganöl + Aloe Haaröl. Die Leave-in-Pflege verleiht dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit.
  • Wähle Shampoo, Spülung und Haarkur immer passend zu deinem Haartyp aus und bleibe bei einer Pflegeserie. Greife bei widerspenstigen Haaren und Frizz zum Beispiel zum Aloe + Hanf – Repair & Smooth Shampoo von Herbal Essences sowie zur Aloe + Hanf – Repair & Smooth Pflegespülung. Die Pflege hilft, Haarschäden zu reparieren* und das Haar zu glätten. So lässt es sich auch besser zum französischen Zopf flechten.

Französischen Zopf flechten, Schritt 1: der Start

  • Bürste deine Haare gut durch, sodass sich keine Knoten bilden.
  • Feuchte die Haare leicht an – am besten mit einer Sprühflasche. So lassen sich die einzelnen Strähnen besser greifen.
  • Kämme deine Haare streng nach hinten.
  • Teile eine Haarpartie auf Stirnhöhe mit den Fingern oder einem Stilkamm ab und fixiere sie mit einer Spange oder einem dünnen Zopfgummi am Hinterkopf.

Französischer Zopf: So funktioniert die halbe Variante

Französischen Zopf flechten, Schritt 2: das Flechtwerk

  • Teile eine Haarsträhne von vorne links ab und lege sie über die Spange.
  • Fixiere dann die Strähne mit kleinen Haarklammern.
  • Flechte möglichst nah am Kopf für ein optimales Ergebnis.
  • Beachte dabei, dass sich die flachen Seiten der Klammern außen befinden. Die geriffelten Seiten sollten an der Kopfhaut liegen – sie bieten mehr Halt.

Französischer Zopf: So funktioniert die halbe Variante

Französischen Zopf flechten, Schritt 3: eine über die andere

  • Wiederhole jetzt Schritt 2 auf der rechten Seite und lege die neue Haarsträhne schräg über die alte.
  • Nimm hierfür erneut Haarklammern zur Fixierung. So hält der französische Zopf noch besser.

 Französischer Zopf: So funktioniert die halbe Variante

Französischen Zopf flechten, Schritt 4: das Finale

  • Befestige von links aus eine weitere Strähne am Hinterkopf und stecke diese mit Haarklammern unter der vorherigen fest.
  • Lasse die Haare nach unten hin offen.
  • Fixiere das Ganze mit etwas Haarspray – und schon ist dein halber französischer Zopf fertig!
  • Wenn du möchtest, kannst du natürlich deine Haare auch komplett zum Zopf flechten.

Französischer Zopf: So funktioniert die halbe Variante

* Schäden an der Haaroberfläche werden geglättet.